Änderung des Flächenwidmungsplans Grabenmühle

tl_files/media/veranstaltungen/FLWP Grabenmuehle_web.jpg

1)    Geplante Änderung

Die Gemeinde Schleedorf plant eine Teilabänderung des Flächenwidmungsplanes im Bereich „Grabenmühle“.

2)    Widmung

Es soll die Parzelle GP 2019/30, KG Schleedorf von Grünland in Bauland (Erweitertes Wohngebiet) umgewidmet werden, der dazugehörige Randstreifen GP 2019/55 wird ebenfalls einbezogen. Weiters liegt südöstlich eine im Grünland gelegene Wegparzelle GP 2019/48 die analog zu den benachbarten Flächen ebenfalls ins Bauland einbezogen wird.

3)    Beschreibung

Im Baulandsicherungsmodell Grabenmühle ist die interne Erschließungsstraße in einer relativ großen Breite ausgeschieden worden. Es wurde beidseits der Straße ein Randstreifen bereits den angrenzenden Eigentümern der Bauplätze übereignet. Die Fläche ist aber als Verkehrsfläche ausgewiesen. Um die Möglichkeit der Einverleibung dieses Streifens in die jeweiligen Bauplätze zu ermöglichen, muss eine Umwidmung in Bauland vorgenommen werden.                      

Hinweis

Hierzu können nun zur Auflage des Entwurfes der Teilabänderung des Flächenwidmungsplanes sowie des Bebauungsplanes, Einwendungen innerhalb der Kundmachungsfrist (siehe Amtstafel) an die Gemeinde Schleedorf gerichtet werden. Die Einwendungen sind durch geeignete Unterlagen so zu belegen, dass eine einwandfreie Beurteilung möglich ist.

Kundmachung

Angeschlagen am 26.9.2018 an der Infotafel im Gemeindeamt, an der öffentlichen Anschlagtafel und veröffentlicht auf der Homepage der Gemeinde Schleedorf.

Zurück

Diese Seite weiterempfehlen