Beratung für Frauen

Kostenlose Rechtsberatung für Frauen im Flachgau

Rechtzeitige Information ermöglicht die richtigen Entscheidungen

Jede Trennung oder Scheidung hat weitreichende Folgen und erfordert viel Kraft. Die Betroffenen stellen sich viele Fragen: Soll ich mich wirklich trennen? Was passiert mit den Kindern? Was wird aus unserem Vermögen? Wer bezahlt die Schulden? Darf ich aus der gemeinsamen Ehewohnung ausziehen? Welche Rechte habe ich als Lebensgefährtin? Rechtliche Informationen helfen in Krisensituationen Klarheit zu gewinnen, um richtige Entscheidungen zu treffen und das Leben wieder in die Hand nehmen zu können.

Die Rechtsberaterinnen der Stabsstelle für Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und Frauenförderung des Landes Salzburg stehen regelmäßig im Flachgau an drei Standorten für kostenlose Beratungen für Frauen zu Ehe- und Familienrechtsfragen sowie rechtlichen Aspekten von Lebensgemeinschaften zur Verfügung: in Straßwalchen, Neumarkt und Oberndorf

Die Wichtigkeit einer fundierten Beratung vor einer Trennung oder Scheidung, erläutert die für den Flachgau zuständige Juristin, Mag.aEva Heistracher, an einem Fallbeispiel:

Petra H. ist seit 20 Jahren mit ihrem Mann Alexander verheiratet. Im Einvernehmen sorgte sie sich um die nunmehr erwachsenen Kinder und den Haushalt. Alexander kümmerte sich um sein Unternehmen und sämtliche finanzielle Belange. Um ihren Mann auch beruflich zu unterstützen, half sie ihm fallweise auch in der Buchhaltung aus. Nachdem Alexander in Konkurs ging und zu seiner Freundin zog, lebt Petra alleine im gemeinsamen Haus. Die Kosten für das große Haus belasten sie sehr und auch die aufgrund ihres Alters erschwerte Arbeitssuche macht ihr zu schaffen. Neben der Enttäuschung über die erfolgte Trennung sorgt sich Frau H. auch um ihre finanzielle Zukunft: Hat sie ein Recht auf Ehegattenunterhalt? Wenn ja, auch schon vor der Scheidung? Darf sie das im Hälfteeigentum stehende Haus verkaufen? Erwachsen ihr Pflichten aus dem Konkurs ihres Mannes? Alexander drängt schnellstmöglich auf eine einvernehmliche Scheidung. Welche Folgen hat das?

Persönliche Beratung und zweimal wöchentlich Telefon-Hotline

Im Vorjahr nahmen insgesamt 548 Frauen im Land Salzburg eine solche Beratung in Anspruch, davon 306 persönliche Beratungen und 242 telefonische Beratungsgespräche bei der Telefon-Hotline. Im Flachgau wurden 87 Frauen persönlich beraten.

Kontakt: Die Beratungstermine in Straßwalchen finden im Service- und Familienbüro , Mondseerstraße 16, statt. Terminvereinbarung: Mo-Fr 8:30-11:30, Tel.: 06215/5308.

In Neumarkt am Wallersee können sich Frauen beim BürgerInnenservice Flachgau, Hauptstraße 13, beraten lassen. Terminvereinbarung: Mo-Fr 8:00-12:00, Tel.: 06216/7717.

In Oberndorf werden die Beratungen im Krankenhaus Oberndorf, Paracelsusstraße 37, angeboten. Terminvereinbarung: Mo-Do 8:00-15:30, Fr 8:00 – 12:00 Tel.: 0662/880723-10.

Für dringende Rechtsauskünfte gibt es zusätzlich zweimal wöchentlich die Telefon-Beratungs-Hotline in der Stabsstelle für Chancengleichheit, Anti-Diskriminierung und Frauenförderung. Die Telefon-Hotline (0662/8042-3233) ist jeden Dienstag und Donnerstag nachmittags von 14.30-16.30 Uhr besetzt. Dienstag nachmittags ist auch muttersprachliche Beratung in Serbisch/Kroatisch/Bosnisch sowie Englisch und Französisch möglich.

Beratungen sind vertraulich und kostenlos - und auf Wunsch auch anonym. Die Rechtsberaterinnen gehen auf die persönlichen Bedürfnisse der betroffenen Frauen ein.

Foto: Land Salzburg

Zusätzlich gibt es Termine für die Beratung von Frauen in schwierigen Lebenssituationen

Zurück

Diese Seite weiterempfehlen